Anthroposophische Heilkunde

Die Anthroposophie kann übersetzt werden mit den Worten; Klugheit in menschlichen Angelegenheiten.

In Waldorfschulen und Demeterbetrieben wird das Gedankengut Rudolf Steiners umgesetzt. Das besondere an der anthroposophischen Heilkunde ist, dass sie im Menschen neben den physischen Körper noch den Bildekräfteleib, den Seelenleib und das Ich erkennt. Ist die Harmonie zwischen den Leibern gestört, entstehen Krankheiten. Anthroposophische Heilmittel richten sich nicht gegen bestimmte Erkrankungen, sondern unterstützen den Körper, indem sie seine Organe dem gesunden Urbild angleichen.

Indikationen z.B. :

  • akute und chronische Beschwerden
  • seelische Erkrankungen
  • Kinderkrankheiten
  • Frauenheilkunde

zurück zur Übersicht